Schloss-Gespräch mit den FDP-Kandidierenden

Am 5. September 2019 fand auf Schloss Heidegg in Gelfingen das Schloss-Gespräch der Wahlkreispartei Hochdorf mit den FDP-Kandidierenden für die nationalen Wahlen und rund 80 Besuchern statt.

news

Die FDP.Die Liberalen Luzern tritt mit Ständerat Damian Müller (Hitzkirch) und 26 Kandidatinnen und Kandidaten auf drei Nationalratslisten (FDP-Hauptliste, Jungfreisinnigen und erstmal FDP-Frauen) zu den nationalen Wahlen im Herbst 2019 an.

Um die Kandidierenden in allen Regionen des Kantons bekannt zu machen, führt die FDP in allen sechs Wahlkreisen Wahlkampfanlässe durch. Dabei konnte die Parteibasis in einer Umfrage im Mai abstimmen, an welchen Orten in den Wahlkreisen die Veranstaltungen stattfinden sollen. Im Wahlkreis Hochdorf wurde dabei das Schloss Heidegg in Gelfingen ausgewählt. So fanden sich am 5. September 2019 rund 80 interessierte Besucher im Schloss Heidegg in Gelfingen ein, um die FDP-Kandidierenden kennenzulernen.

Nach einer kurzen Begrüssung und Ansprache von Wahlkreispräsidentin Romy Odoni erläuterte Kurator Dieter Ruckstuhl die rund 800 jährige Geschichte des Schlosses. Danach startete der politische Teil mit einem Interview mit FDP-Regierungsrat Fabian Peter, welcher über seine ersten Wochen im Amt erzählte. Moderiert von Thomas Odermatt stellten sich die Nationalratskandidierenden anschliessend in Gruppen den Anwesenden vor. Dabei wurden sie zu ihren Beweggründen, Zielen und Fokusthemen befragt. Den Abschluss bildete ein Interview mit Ständerat Damian Müller, der über sein Engagement der letzten vier Jahre für den Kanton Luzern berichtete. Nach einem Wechsel in den Schlosskeller nutzten die Kandidierenden die Gelegenheit, um sich den rund 80 anwesenden Besuchern im persönlichen Gespräch während dem Apéro vorzustellen.

Weitere Wahlkampfanlässe in den Wahlkreisen finden wie folgt statt:

  • Freitag, 20. September 2019, 18.00 Uhr, Hotel & Gastro formation, Hertenstein, Weggis
  • Samstag, 12. Oktober 2019, vormittags, Heiligkreuz, Hasle